Die Schwedenangler - www.schweden-angler.de


    Downrigger

    Teilen

    ruku1
    Plumpsangler
    Plumpsangler

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 16.08.09

    Downrigger

    Beitrag  ruku1 am Di 02 Apr 2013, 19:46

    Der Einsatz dieser Technik macht dort Sinn, wo man mit relativ konstanter Tiefe rechnen kann, so ab ca. 4m.
    Das Ganze verlangt nach Teamwork, wie skipper2 es schon beschrieben hat, und einer passenden Ausrüstung. Ohne einem gutem Echolot, einen GPS, den passenden Ruten und Rollen und einer funktionierenden Bordwandbefestigung braucht man nicht anfangen. Aber wenn man das alles hat, macht die Sache richtig Spaß und bringt auch schönen Fisch. Die Zander stehen i.d.R. am Grund und mit der Downrigger-Technik ist ein genaues Befischen mit definierter und kontrollierter Tiefe möglich. Ich weis immer wie tief meine Köder laufen und kann die Standplätze mit geschickter Manövriertechnik genausten anfahren und den Bissreiz auslösen.
    Man kann mit dem Downrigger seine Schlepptiefe definieren, man kann auf einen Rigger auch mehrere Ruten stacken, das ist dann schon höhere Schule, um verschieden Tiefen abzusuchen.
    Downrigger in Kombination mit Sideplanern ist die optimalste Variante um im Asnen erfolgreich zu sein, man fischt breit und auf verschiedenen Tiefen, wenn man will, mit den unterschiedlichsten Ködern und kann so mit viele Räuber ansprechen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 18 Jun 2018, 19:19